Das Unternehmen

Es ist unser Ziel, Qualität zu produzieren. Die Qualitätsanforderung bestimmt der Kunde. Sein Maßstab ist für uns Vorgabe, mit dem Ziel, partnerschaftlich und nutzbringend für Ihn und uns zusammenzuarbeiten.

 

Es ist das höchste Ziel der A+R Armaturen GmbH, Kugelhähne zu produzieren, die völlig störungsfrei arbeiten und die Lebensdauer und Betriebssicherheit unserer Kundenanlagen verbessern. Aus diesem Grund prüft A+R, was es verspricht.

Sehr moderne und speziell für A+R angefertigte Prüfstände werden eingesetzt, um das hohe Qualitätslevel der Produkte sicherzustellen.

Nur Testergebnisse, die erheblich besser sind als die Norm, werden von A+R akzeptiert.

Metallisch dichtende A+R Kugelhähne werden auf neuesten, hochpräzisen Dreh- und Fräsmaschinen gefertigt.

Automatisches oder halbautomatisches Läppen wird eingesetzt, um beste Toleranzergebnisse für Kugel und Sitzringkontakt zu erhalten. Nur ein 100%iger Kontakt des Kugelsitzes über die gesamte Kugelfläche garantiert ein leckagefreies Dichtsystem.

Die Beschichtung der Kugel und des Kugelsitzes ist sehr wichtig. Ausschließlich Hersteller mit großer Erfahrung und Sachkunde in der Entwicklung und Herstellung solcher Hartbeschichtungen werden von A+R als Lieferanten herangezogen. Es ist von hoher Wichtigkeit, die richtige Beschichtung für extreme Einsätz in Hinsicht auf hohe Temperatur und hohen Druck, starker Feststoffkontamination, Abrasion, Erosion etc. auszuwählen. A+R stehen verschiedenste Beschichtungen zur Verfügung, um auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden abgestimmt zu werden.

Unsere Firmengeschichte

1969
  • Gründung der A+R Armaturen GmbH durch Wolfgang Meier
1983
  • Beginn der Produktion von Industriearmaturen für verschiedene Anwendungen
  • Eintritt von Gerhard-Michael Decius
1986
  • Ausscheiden von Wolfgang Meier und Übernahme der Geschäftsführung durch Gerhard Michael Decius
1991-1993
  • Einführung des Feingusses für hochwertige Industrie-Kugelhähne
  • Etablierung des Qualitätsmanagementsystems ISO 9001
1995
  • Errichtung des neuen A+R-Produktionswerks in Bad Salzuflen, Lockhausen
1996
  • Markteinführung von metallisch dichtenden Kugelhähnen für extreme Einsätze
2000
  • Ausbau des Maschinenparks mit modernster CNC-Fertigungstechnologie
2002
  • Ausbau des internationalen Vertriebs für A+R Kugelhähne
  • Eröffnung erster internationaler Sales Offices
2007
  • Eintritt von Gerhard-Benjamin Decius als Unternehmensnachfolger
2008
  • Erweiterung der A+R Armaturen GmbH durch ein Hochregallager am Standort Bad Salzuflen, Lockhausen
  • Ernennung von Kai Köppen zum weiteren Geschäftsführer
2010
  • Erweiterung des Maschinenparks durch ein 5-Achsen-Bearbeitungszentrum
  • Einführung vollautomatischer Läppeinrichtungen zur Serienfertigung von metallisch dichtenden Kugelhähnen
2015
  • Fertigstellung der neuen, hochmodernen Montagehalle am Standort Bad Salzuflen, Lockhausen
Zukunft

Wir wollen ...

  • einer der wichtigsten Erzeuger von Industrie-Kugelhähnen in Europa werden,
  • unsere Produkte ständig technisch und kommerziell, zum Vorteil unserer Kunden und unseres Unternehmens, optimieren und weiterentwickeln,
  • unsere Entwicklungs-, Produktions,- und Lieferpotentiale deutlich ausbauen.